Prof. Georg Christoph Sandmann

am .

Prof. Georg Christoph Sandmann Prof. Georg Christoph Sandmann besuchte von 1974 bis 1983 die Spezialschule für Musikerziehung „Georg Friedrich Händel“ Berlin und nahm parallel dazu Violinunterricht an der Musikschule Berlin-Köpenick. 1984 bis 1989 absolvierte er das Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in den Fächern Dirigieren (bei Prof. R. Reuter), Klavier, Gesang und Komposition. 1989 bis 1992 hatte er die Stelle des 1. Kapellmeister an den Bühnen der Stadt Zwickau inne, anschließend arbeitete er bis 1998 als 2. Kapellmeister an den Städtischen Theatern Chemnitz und war danach freischaffend als Dirigent und Pianist tätig.
1999 erfolgte die Ernennung zum Generalmusikdirektor bei der Mittelsächsischen Theater- und Philharmonie GmbH. 2003 bis 2010 war Georg-Christoph Sandmann Generalmusikdirektor am Theater Plauen-Zwickau. Seit 2010 arbeitet er freischaffend als Dirigent, Pianist und ist seit 2016 Professor für Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik in Dresden.

Prof. Georg Christoph Sandmann übernahm im Sommer 2010 erstmals die Leitung der Sächsischen Chor- und Instrumentalwoche.

 

Lehraufträge
Von 1990 bis 1996 war er Assistent bei Prof. R. Reuter und erhielt einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. 1997/98 hatte er einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Hochschule für Musik „Felix Mendelsohn Bartholdy“ Leipzig inne, seit 2000 lehrt er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden und arbeitet seither eng mit dem Hochschulsinfonieorchester zusammen.
Von 1992 bis 1996 war Georg Christoph Sandmann Mitglied der 2. Förderstufe des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates mit Besuch von Werkstatttagen bei der ehemaligen Radio Philharmonie Leipzig, beim Berliner Sinfonie Orchester, beim Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie, dem Philharmonischen Staatsorchester Halle und der Deutschen Jungen Philharmonie.

Projekte
Von 1991 bis 1998 übernahm er die Leitung und Moderation der Schüler- und Familienkonzerte der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, außerdem ständige Besuche verschiedener Schulen und Projekte mit und für Kinder und Jugendliche sowie Weiterbildungsseminare für Musiklehrer, seit 1999 leitet er entsprechende Aktivitäten im mittelsächsischen Raum, seit 2003 im westsächsischen Raum.
Neben Oper-, Konzert- und Gastdirigaten (u.a. bei der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam, den Landesbühnen Radebeul, am Theater Frankfurt/Oder, in Görlitz, Bautzen und Kiel) ist Georg Christoph Sandmann als Pianist auch kammermusikalisch tätig. Er arbeitete eng mit der Sächsischen Bläserakademie und dem MDR-Bläseresemble zusammen. Seit 1999 leitete er gemeinsame Projekte und Konzerte mit den Orchestern der Städtischen Musikschule Chemnitz, des Landkreises Freiberg sowie des Robert-Schumann-Konservatoriums Zwickau.